Kommunalwahl 2021

Am 12. September 2021 war Kommunalwahl in Niedersachsen.

Auch in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten wurden die Vertreter*innen für die Gemeinderäte, den Samtgemeinderat und den Kreistag sowie der Samtgemeindebürgermeister und der Landrat gewählt.

Ihr habt uns dabei bei der Kreistagswahl 2 587 (Partei- sowie Kandidaten-)Stimmen gegeben und den Grünen somit 9,22 % erzielen lassen - wofür uns recht herzlich bei euch bedanken!

Auch konnten wir bei der Wahl des Samtgemeinderates Oldendorf-Himmelpforten 8,96 % erreichen und somit drei Plätze im Rat für uns in Anspruch nehmen,
Dabei steht Christine Zabel als Direktkandidatin auf Platz 1, dicht gefolgt von Ursula Männich-Polenz und Udo Paschedag.

[Bildquellen: Kommunalwahlen 2021 - Wahlenübersicht (kdo.de) ]

Banner in den Straßen unserer Samtgemeinde

Unsere Fotos auf den Bannern heben sich wohltuend von den Kopfbildplakaten ab.

Statt kleiner Plakate große Bauzaunbanner

Wir GRÜNE in Oldendorf-Himmelpforten verzichten in diesem Kommunalwahlkampf weitgehend auf kleine Plakate. Stattdessen haben wir Bauzaunbanner erstellt, die unsere Kandidat*innen für die Kommunalparlamente lebensgroß zeigen. Beginnen wir mit den GRÜNEN für das Rathaus in Hammah. Angeführt wird die Liste vom langjährigen Ratsmitglied Katjana Lorenz, neu dabei ist Dieter Loerwald, wogegen Udo und Mona Paschedag schon länger für die GRÜNEN kandidieren. Sie nennen folgende Ziele für eine erfolgreiche Ratsarbeit:

Verbesserung der Artenvielfalt: Mehr einheimische Pflanzen (Bäume, Hecken, Streuobstwiesen, Blühstreifen…) auf gemeindeeigene Flächen z.B. an Wirtschaftswegen in der Feldmark. Auch in Privatgärten können Blühwiesen angelegt werden. Dies soll mit der Abgabe von kostenlosem, einheimischen Saatgut an interessierte Bürger:innen unterstützt werden.

Attraktive Dorfgrüngestaltung: Das sogenannte Straßenbegleitgrün ist teilweise in einem desolaten Zustand. Hier würden wir gerne ein insektenfreundliches, pflegeleichtes Konzept mit Wiedererkennungswert entwickeln, gerne mit Beteiligung von interessierten Bürger:innen.

Der geplante Dorfplatz am neuen Dorfgemeinschaftshaus kann zusammen mit Bürger:innen durch (Hoch-) Beete so gestaltet werden, dass das Beispiel zum Nachahmen anregt als Gegenbewegung zu den aktuell leider sehr beliebten Schottergärten.

Multifunktionale Flächennutzung des neuen. Dorfplatzes: nicht nur als Parkplatz, sondern auch als erlebbarer Kommunikationsraum.

Installation einer kommunalen Ladestation für E-Autos.

Einführung eines von der Gemeinde bezahlten Schülerlotsens.

Verkehrsberuhigung auf der Bahnhofstraße und auf der Straße An der Lohe und Geschwindigkeits-Anzeigetafeln an den Ortseingängen.

Alte Sandtransportquote zur AOS (70 % über Stade und nur 30 % über Hammah) gegenüber dem Landkreis einfordern.

Gründung einer örtlichen Seniorenkonferenz und Bestellung einer(s) gemeindlichen Seniorenbeauftragten.

Mehr gemeindliche Initiativen für kulturelle Veranstaltungen, wie z.B. Rathauskonzerte und -lesungen sowie Ausstellungen.

 

Christine Zabel aus Breitenwisch an Platz 1

Zwei Neue bei den Kandidat*innen für den Samtgemeinderat Oldendorf-Himmelpforten

Die grüne Liste für den Samtgemeinderat führt die neue Beisitzerin im Ortsverbandsvorstand Christine Zabel aus Breitenwisch an. Neben ihr steht Ursula Männich-Polenz(Platz 2) mit langjähriger Ratserfahrungen in Gemeinde- und Samtgemeinderat sowie im Kreistag. Udo Paschedag (3) und Dieter Loerwald (5) aus Hammah fehlen auf dem Foto. Weiterhin sind zu sehen: Katjana Lorenz (4) und Eugen Scholz (6). Dieter Bauer kandidiert für den Gemeinderat Estorf.

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Kontakt

vorstand@gruene-oldendorf-himmelpforten.de

GRUENE.DE News

Neues